Donnerstag, 20. August 2015

Ein Brief an die Modeindustrie

Liebe Designer, wir müssen uns unterhalten. Und zwar dringend.

Das was ihr uns als Mode verkaufen wollt, stinkt. Bis zum Himmel.
Wann haben wir uns so sehr auf die bestimmten Stereotypen fest gelegt? Seit wann müssen Mädchen rosa herum laufen, seit wann steht JEDER Junge auf U-Boote und Autos? Wann sind Farben wie gelb, orange, grün und grün von eurem Radar verschwunden? Seit wann sind Waldtier-Motive nur was für Mädchen und seit wann dürfen diese keine Autos mehr mögen?
Wann ist das passiert?
Das Sommerkind ist ein normaler Junge. Er steht auf Autos, Eisenbahnen, Superhelden und Lego. Seit Neusten besonders auch auf Ninjas. Er steht auf Disney Filme (im Moment ganz groß: Die Eiskönigin), auf Katzen und Hunde, auf die Farbe Gelb. Er spielt mit Puppen und Kuscheltieren, wie er mit Lego spielt. Er mag meine langen Haare frisieren, findet meine hohen Schuhe unheimlich toll und wünscht sich eigentlich im Geheimen auch ein Baby zu bekommen. Er tobt durch den Spielplatz wie ein Wirbelwind, kämpft mit der besten Freundin und kuschelt und knutscht anschließend mit ihr.
Er passt in keine Schublade, in keine Kiste und schon gar nicht zwischen Klischees.
Warum also, liebe Modeindustrie, wollt ihr ihn in eine quetschen? Warum wollt ihr Allgemein Jungs und Mädchen in Schubladen quetschen? Warum produziert ihr nur Monsterdrucke auf Blau und Kätzchen auf Rosa?
Warum nicht mal Monster auf Rosa und Kätzchen auf Blau? Oder auf Gelb? Oder auf Grün? Warum muss alles nach Klischee laufen? Jungs freuen sich ebenso über ein T-Shirt mit bunten Punkten, wie Mädchen sich über Pullover mit U-Booten freuen.
Und wisst ihr was?

Vielleicht, ganz vielleicht, kann es passieren, wenn ihr eure Kinderstereomode aufgebt, dass sich die Klischeevorstellungen von Jungen und Mädchen in unseren Köpfen damit auch auflöst.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachtet die Netiquette. Beleidigungen gegen meine Person oder gegen Dritte werden nicht freigeschaltet und sofort gelöscht. Danke :).